Dschibuti

Die Republik Dschibuti ist ein faszinierendes Land am Horn von Afrika. Gleichzeitig ist Dschibuti umgeben von Ländern, aus denen Flüchtlinge kommen: Somalia (bzw. Somaliland) im Süden, Äthiopien im Westen und Eritrea im Norden. Eine nur 25 km weite Seereise über die Bab-el-Mandeb Meerenge entfernt liegt im Osten Dschibutis der Yemen, wo seit 2015 Bürgerkrieg herrscht.

Mit nur rund 940.000 Einwohnern ist Dschibuti ein eher kleines Land, allein aus dem Yemen sind in den vergangenen zwei Jahren über 40.000 Bürgerkriegsflüchtlinge nach Dschibuti gekommen. Mit Hilfe internationaler Organisationen (UNHRC, IOM) und zivilgesellschaftlicher Akteure aus vielen Ländern hat die Regierung Dschibutis mehrere Lager eingerichtet, wo die Flüchtlinge versorgt und medizinisch betreut werden.

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Arabischen Gesellschaft e.V. war der DuniaNet e.V. Vorsitzende Robert Bechtloff 2017 in den Flüchtlingslagern Holl-Holl und Markazi. In Markazi wurde eine Zeltspende eines deutschen Unternehmens aufgebaut, um mehr Raum für die medizinische Versorgung und Beratung zu schaffen.